Hygienekonzept SCM

Infektionsschutz- und Hygienekonzept des Schützen-Club Moringen e.V., Alte Nienhagener Straße

  • Zur Bekämpfung der Corona-Krise ist ein Infektionsschutz- und Hygienekonzept für Vereine vorgeschrieben. Das nachstehende Konzept hat das Ziel, die Gesundheit der Mitglieder des Schützen-Club Moringen e.V. (im weiteren SCM genannt) zu schützen und Auflagen zu benennen, die uns den Schießsport ermöglichen. Es wird den Entwicklungen entsprechend angepasst und fortgeschrieben.
  • Die Maßnahmen gelten für alle Mitglieder des SCM, des Fördervereins des SCM, Gäste des Vereins, im Schützenhaus und auf dem gesamten Vereinsgelände
  • Zwei klare Grundsätze gelten übergreifend:
  • In den Fällen, bei denen der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung Verpflichtung. 
  • Bei Krankheitsanzeichen zu Hause bleiben.

Persönliche Hygiene

  • Mindestens 1,50 m Abstand zu anderen Personen halten 
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln 
  • Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch!
  • Gründliche Händehygiene
  • Händewaschen mit Seife für min. 20 Sekunden beim erstmaligen Betreten des Schützenhauses
    Das Desinfizieren der Hände ist nur erforderlich, wenn 
    • –  ein Händewaschen nicht möglich ist, 
    • –  Kontakt mit Körperflüssigkeiten erfolgte. 
  • Mund-Nasen-Schutz (MNS) oder eine textile Barriere (Mund-Nasen-Bedeckung MNB/Behelfsmasken) werden aktuell nicht vorgeschrieben aber empfohlen.
  • In den Sanitärräumen dürfen sich max. zwei Personen zeitgleich aufhalten, der Abstand von 1,5 m ist einzuhalten, ggf. ist zu warten.

Nutzung der Schießanlage

  • Die Schießsportanlage darf nur zur Durchführung von Schießsportaktivitäten aufgesucht werden.
  • Jede Person im Schützenstand hat ständig einen Abstand von mindestens 2 Metern zu anderen Personen einzuhalten.
  • Warten auf einen freien Stand ist im Aufenthaltsraum erlaubt.
  • Betreten des Standes ist nur nach Aufforderung durch die Aufsicht erlaubt.
  • Die Aufsicht hat eine Mund-Nase Bedeckung zu tragen.
  • Die Aufsicht muss sich mit Datum und Uhrzeit in die Schießkladde eintragen.
  • Jeder Schütze muss in die Schießkladde eingetragen werden. Dabei ist auch die Uhrzeit von/bis einzutragen. 
  • Vor dem Schießen sind Gerätschaften (z.B. Auflagetisch) vom Schützen eigenverantwortlich zu desinfizieren.
  • Nach Benutzung der Vereinswaffen sind diese von der Schießaufsicht mit Desinfektionstüchern zu desinfizieren. Ebenso sind Gewehrauflage und Tablett zu desinfizieren.
  • Alle weiteren Nutzungen sind NICHT zugelassen.
  • Nach dem Training ist das Gebäude auf direktem Wege zu verlassen.

Schreibe einen Kommentar